Straffälligenhilfe FILEO

Der Verein FILEO engagiert sich seit vielen Jahren im Bereich der christlichen Straffälligenhilfe und hat seinen Sitz in Cieszyn (100 km südwestlich von Krakau). Im Oktober 1989 besuchten polnische Christen aus verschiedenen Gemeinden das erste Mal ein Gefängnis in Südpolen. Dies war der Beginn einer regelmäßigen Arbeit, die im März 1998 zur Gründung des Christlichen Vereins für Resozialisierungshilfe FILEO geführt hat. Seitdem sind die Mitarbeiter des Vereins mit zahlreichen Gefangenen ins Gespräch gekommen. Momentan ist der Verein regelmäßig in den Gefängnissen von Cieszyn, Bielsko-Biała und Lublinitz (Lubliniec).

Die Vereinsarbeit gliedert sich in folgende Tätigkeiten:

  • evangelistische Treffen für Gefangene, biblische Vorträge, individuelle Gespräche, Konzerte
  • materielle Hilfe für Häftlinge und deren Familien
  • Arbeit mit Familienangehörigen von Inhaftierten
  • persönliche Besuche bei Gefangenen und Briefkontakt mit ihnen
  • Unterstützung nach der Haftentlassung: Hilfe bei der Wohnungs- und Arbeitssuche, Integration in eine Gemeinde, vorübergehende Aufnahme von Haftentlassenen bei Mitarbeitern, gemeinsame Besuche bei ehemaligen Gefangenen
  • Treffen, Schulungen, Konferenzen für Mitarbeiter und ehemalige Häftlinge

FILEO hat einen hauptamtlichen Mitarbeiter (Romek Neumann), der von ungefähr 15 Ehrenamtlichen in der Arbeit unterstützt wird. Von Mai 2008 bis Juli 2015 war unsere Mitarbeiterin Ina Frei in Cieszyn, um die Vereinsarbeit aktiv mitzugestalten. Seit August 2015 unterstützen wir die Arbeit von FILEO weiterhin von Deutschland aus, vorwiegend durch Übersetzungen und die Teilnahme an Missionseinsätzen in polnischen Gefängnissen.

„Denkt an die Gefangenen, als wärt ihr Mitgefangene.“ (Hebräer 13,3)

Christlicher Verein für Resozialisierungshilfe FILEO, ul. Kraszewskiego 1, 43-400 Cieszyn, Tel.: 0048-33-852 48 68, E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!